Bambini-Blitze sichern sich Meisterschaft vorzeitig

Am Samstag erst auf den ersten Platz geschoben, sind unsere Jüngsten seit Sonntag nicht mehr von diesem zu verdrängen. Mit 8:3 wurden die Skatingbears Crefeld besiegt. Bei nur noch einem anstehenden Spiel können die Bears die 5 Punkte Vorsprung nicht mehr aufholen.

Im Hinspiel konnten sich die Blitze 4:3 nach Penaltyschiessen durchsetzen, seit dem waren beide Teams ungeschlagen. Die 97 Zuschauer im gut gefüllten Blitzdom durften sich auf eine spannende Partie freuen.

Hochkonzentriert starteten die Blitze ins Spiel. Schon nach 30 Sekunden konnte Michel Menne auf Vorlage von Maria Tobisch das erste Tor erzielen. Ein perfekter Start ins Spiel. Im Anschluss entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für die Blitze. Sowohl der Bears Goalie Lasse Ulrich, als auch David Teichrieb im Tor der Blitze konnten einige starke Paraden zeigen. Das erste Drittel endete 1:0.

In der Pausenansprache lobte Brakels Coach Michael Bobbert seine Schützlinge für die konzentrierte Leistung und appellierte genauso weiter zu machen. Gesagt, getan! Nur 8 Sekunden nach Anpfiff erhöhte Michel Menne auf die 2:0. Die Vorlage kam von Tjark Heinemann. 54 Sekunden später netzte Maria Tobisch zum 3:0 ein und erneut nur 21 Sekunde später erzielte Tjark Heinemann mit einem sehenswerten Schlagschuss das 4:0. Die Stimmung im Blitzdom kochte über. Auch das 5:0 lies nicht lange auf sich warten. In der 16. Spielminute konnte wiederum Michel Menne den Bears Goalie überwinden.

Im Gefühl eines sicheren Sieges lies die Konzentration nun etwas nach. Krefeld konnte in der 20. und 22. auf 5:2 verkürzen. Als nur noch 2 Sekunden im zweiten Drittel zu spielen waren, erhöhte Merlin Spielberg auf 6:2 und sorgte wieder für eine beruhigende Führung. Hannah Albrecht legte für Merlin vor.

In der Pause mahnten die Kinder sich selbst zu mehr Konzentration. Diese sollten sie im dritten Drittel auch zeigen. Den jetzt ungefährdeten Sieg rundete Michel Menne mit zwei weiteren Treffern ab. Ole Münstermann legte Treffer Nummer 7, mit seinem ersten Scorerpunkt, auf. Die Vorlage zum 8. Treffer kam vom Abwehrchef Tjark Heinemann. Der letzte Treffer war allerdings den Krefeldern vergönnt. Kurz vor Schluss fiel Ehrentreffer Nummer 3.

Nach Schlusspfiff war für die Jungs und Mädels kein Halten mehr. Sie feierten mit den Zuschauern. Noch Minuten nach dem Spiel spendete die Tribüne Standingovations.

Gelegenheit zum Feiern ist nächsten Samstag, 19.11. um 13.00 Uhr erneut im Blitzdom. Im letzten Saisonspiel möchten unsere Bambinis die Serie unbesiegt beenden. Zu Gast sind die Rhein Main Patriots aus Assenheim. Kommt vorbei und unterstützt unsere Meistermannschaft!