Blitze entwaffnen Schwertkämpfer

Eine Konstant starke Leistung haben die Schülerblitze beim 9:0 Erfolg über die Samurais aus Iserlohn gezeigt.

Eine etwas verhaltene Anfangsphase der Gastgeber beendete Noel Timmermann mit dem Treffer zum 1:0. Die Vorlage gab Hannah Potthast. Die Nethestädter fanden immer besser in die Partie und erhöhten durch einen Doppelschlag kurz vor der Drittelpause auf 3:0.

Neben etwas mehr Pressing im Angriff wollte Coach Martin Bobbert eine weiterhin konzentrierte Leistung in der Verteidigung sehen. Durch kluges Pass- und Stellungsspiel entzogen sich die Samurais nach Wiederanpfiff etwas dem Brakeler Druck. Wieder musste Noel Timmermann auf Vorlage von Esra Seck den Torreigen eröffnen. Anschließend traf Lena Albrecht per Distanzschuss und Merlin Spielberg im Nachsetzen.

Mit der 6:0 Pausenführung wurden das letzte Mal die Seiten gewechselt. Gleich zu Beginn des letzten Abschnitts nutzten die Blitze den wohl schönsten Spielzug zum 7:0. Domenik Reineke setzte sich auf der Außenbahn glänzend durch und bediente Michel Menne. Dieser musste den Ball nur noch am geschlagenen Goalie vorbeischieben. Mit seinen Treffern vier und fünf krönte Noel Timmermann seine und die gute Leistung der ganzen Mannschaft und sorgte für den 9:0 Endstand.
„Wir haben heute wieder gut gespielt. Besonders freut es mich natürlich, dass wir die drittbeste Offensive der Liga nicht ins Spiel kommen lassen haben“, gibt Martin Bobbert nach dem Sieg bekannt.

Nach fünf Siegen aus fünf Spielen geht es am 5. November zum härtesten Konkurrenten nach Velbert. Die Commanders sind vor heimischer Kulisse sicherlich der Favorit, mit einer spitzen Leistung ist den jungen Blitzen aber alles zuzutrauen.