Auftakt nach Maß für die Schüler

Für das erste Spiel der Saison ging es für die Schülerblitze ins Sauerland nach Menden, wo die zweite Mannschaft der Mendener Mambas auf die Brakeler wartete.

Man wollte möglichst erfolgreich in die neue Spielzeit starten, um an die Saisonleistung aus dem letzten Jahr anzuknüpfen und Selbstvertrauen für die noch bevorstehenden Spiele zu sammeln.

 

Das Spiel begann zugunsten der Brakeler, welche durch Kapitän Nela Menne schon in der 4. Minute in Führung gingen. Nur zwei Minuten später baute Henry Teichrieb diese auf 0:2 aus.

Die Blitze hatten das Spiel unter Kontrolle und ließen keine Angriffe des Gegners zu, sodass man beruhigt in die erste Drittelpause des Spiels gehen konnte.

 

Die Blitze blieben auch nach dem Seitenwechsel die dominierende Mannschaft und schafften es, durch drei weitere Treffer von Henry Teichrieb ihre Führung auf 0:5 auszubauen.

Torhüterin Lavinia Dörge ließ ebenfalls nichts anbrennen und half ihrer Mannschaft, den Spielstand bis zum Ende des Drittels zu halten.

 

Auch in das letzte Drittel starteten die Blitze mit einem Tor. Nela Menne erzielte nach 32 Minuten den sechsten Treffer ihrer Mannschaft.

Darauf ließen die Brakeler etwas nach und vergaben zahlreiche Möglichkeiten vor dem Tor.

Unglücklicherweise kassierte man doch noch neun Sekunden vor Abpfiff den Gegentreffer, welcher jedoch den 1:6 Sieg der Schülerblitze nicht verhinderte.

 

Nach dem Spiel sagte Trainer Marius Rubarth: „Die Zuschauer haben heute ein tolles Spiel unserer Mannschaft gesehen, da jeder einzelne eine hervorragende Leistung gezeigt hat. Die Mannschaft hat sich heute somit selber mit einem Sieg belohnt.“