Blitzchen starten erfolgreich ins Wochenende

Mit einem Kantersieg konnten unsere Bambinis die ersten drei Punkte des Wochenendes holen. 23:0 wurden die Düsseldorf Rams III besiegt. Besonders erfreulich war der erste Treffer von Maria Tobisch. David Teichrieb beschenkte sich nachträglich mit einem Shutout, er konnte gestern seinen Geburtstag feiern.

Spiel zwei des Wochenendes wird morgen im Blitzdom ausgetragen. Zu Gast sind die Skatingbears Crefeld. Die Fans im Blitzdom dürfen sich auf ein spannendes Spiel freuen. In diesem Spiel wird die Meisterschaft entschieden. Den Blitzen reicht ein Punkt zum ersten Platz, die Skatingbears wären bei einem Sieg nach regulärer Spielzeit vorne. Das Hinspiel konnten unsere Kleinsten im Penaltyschiessen gewinnen.

Über eine volle Tribüne und reichlich Unterstützung würden die Jungs und Mädels sich freuen. Das Spiel beginnt um 13.00 Uhr im Blitzdom.

Weiterer Sieg für die jüngsten Blitze aus der Nethestadt

Nachdem die Zeitnehmer noch schnell Popcorn geordert hatten, ging das Spiel der Brakeler Bambini Blitze auch schon los. Nach der 1. Spielminute bereits traf Michel Menne mit der Rückhand zum 1:0 gegen die Langenfeld Devils. Den Gegenangriff der Gäste parierte David Teichrieb gewohnt sicher. In der 5. Minute erhöhte Tjark Heinemann aus halbrechter Position zum 2:0. Nach dem nächsten Wechsel konnte Marian Disse seine Chance leider nicht verwerten, dafür zeigte David im Konter wieder einen Riesensave. Vor der ersten Drittelpause zeigte auch Merlin Spielberg sein Können und netzte zum 3:0 ein.

Im zweiten Drittel ging es Schlag auf Schlag auf das gegnerische Tor, allerdings gelang erst den Devils der Anschlusstreffer zum 3:1, bevor die Blitze im Gegenzug die Führung erneut ausbauten. Merlins Abschluss kam von kurz hinter der Mittellinie.
Gleich nach dem Wechsel gewinnt Michel den Bulli und Tjark verwandelt erneut zum 5:1.
Die Nethetaler blieben am Drücker, konnten in diesem Drittel allerdings nur noch die Kugel aus dem eigenen Netz fischen – die Devils legen 3 Sekunden vorm Pausenpfiff zum 5:2 nach.

Die Langenfelder, die in voller Besetzung anreisten, kamen zwar mittlerweile immer besser mit der kleinen Halle zurecht und besser ins Spiel, doch es war abermals Michel, der die orangene Kugel einnetzte. Ole Münstermann konnte bei seinem ersten Einsatz für die Blitze beinahe die Vorentscheidung erzielen, leider nur beinahe.
David war dann auch wieder gefragt und hielt seinen Kasten bei einer weiteren Aktion der Gäste sauber. Michel und Maria setzen einen weiteren Punkt auf der Scorertabelle zum Endstand von 7:2. Dieses Ergebnis wurde gehalten von David, der im 2 gegen 0 Nerven wie Drahtseile behält. Die letzten Minuten spielten die Blitze weiter auf das gegnerische Tor, ohne weiteren Abschluss.

Die Stimmung auf der Tribüne war grandios, die Fans freuen sich auf das nächste Heimspiel am 13.11.16 um 13 Uhr gegen den Crefelder SC, einige begleiten unsere Bambinis aber auch am Samstag schon zum Auswärtsspiel nach Düsseldorf.

Shutout für Bambini Blitze

Die jüngsten Blitze besiegen in ihrem vierten Saisonspiel die Rhein Main Patriots zweistellig.
Mit großem Fanaufgebot reisten die Brakeler Blitzer zum Bambini- und Schülerspiel mit dem Bus nach Assenheim an.
Von Beginn an dominierten die Brakeler Bambinis das Spielgeschehen und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Bereits nach 2 Minuten erzielte Merlin Spielberg durch einen schönen Schlenzer das 1:0. 5 Minuten später konnte Michel Menne die Vorlage von Maria Tobisch zum 2:0 verwerten, bevor dieser ein zweites Mal zum 3:0 traf. Michel nutzte erneut eine schöne Vorlage von Maria und erzielte damit einen Hattrick zum 4:0. Kurz vor der ersten Drittelpause erhöhte Merlin nach Zuspiel von Hannah Albrecht auf 5:0.
Gut gestärkt ging es in die zweite Runde. Merlin nutzte seine Spielzeit und machte kurz vor der Wechselsirene das halbe Dutzend voll. Nun war David Teichrieb das erste Mal gefragt und verteidigte gewohnt sicher sein Tor. Nachdem Dennis Wittmann von Assenheim an David scheiterte, nutzte Tjark Heinemann den Konter zum 7:0. Begeisterte „Blitze“ Fanrufe begleiteten die Brakeler in die Kabine.
Auch im letzten Drittel lief das Spielgeschehen in der gegnerischen Hälfte ab. Die Vorlage zum 8:0 kam von Marian Disse der sich die Kugel erkämpfte und zu Michel passte.

Obwohl der gegnerische Torwart mittlerweile warm sein sollte, konnte er den Schuss von Merlin zum 9:0 nicht parieren. Tjark machte das Ergebnis zweistellig, bevor Merlin mit seinem 5. Tor eine Überzahl zum Endstand von 11:0 nutzte.
In den letzten Sekunden musste David erneut sein Können unter Beweis stellen und parierte gegen gleich zwei Patriots Spieler.

Somit gewannen die Bambini Blitze hochverdient mit einem Shutout für David.

Am kommenden Samstag fällt für die Bambinis der erste Bulli um 13 Uhr vor heimischer Kulisse
gegen die Langenfeld Devils.

Premierensieg zur Heimpremiere

Endlich durften unsere Bambinis ihr erstes Heimspiel bestreiten. Sogar ein Sieg sprang dabei raus, waren sich die Kinder doch vorher einig, sie würden nur Auswärtsspiele gewinnen. Die beiden Ligaauswärtsspiele konnten gewonnen werden. Vor der Saison wurden zwei Freundschaftsspiele im heimischen Blitzdom ausgetragen, beide gingen verloren.

Auch herrschte in der Kabine bisher die Meinung nur offizielle Spiele gewinnen zu können und Freundschaftsspiele verlieren zu müssen. Auch hier brachte das Spiel gegen die Rams III aus Düsseldorf neue Erkenntnisse. Düsseldorf konnte nicht mit der erforderlichen Mannschaftsstärke von mindestens 9 Kindern antreten. Um den Kindern trotzdem Spielpraxis zu geben, wurde mit Genehmigung des Verbandes ein Freundschafsspiel ausgetragen. Den fehlenden Spieler ersetzten die Rams durch den Einsatz des Kapitäns ihrer ersten Bambinimannschaft, Philipp Müller. Trainerin Karina Friesen verheimlichte unseren Kindern, dass es sich um ein Freundschaftsspiel handelte. Für die Kids war es also ein „echtes“ Spiel.

Die offizielle Spielwertung 10:0 für die Blitze, der wirkliche Spielverlauf war aber anders.

Ganze fünf Minuten dauerte es bis sich die Blitze in heimischer Halle akklimatisiert hatten, aber dann ging es richtig los. Merlin Spielberg konnte mit einem Doppelpack einen Zwei Tore Vorsprung herausschießen. Michel Menne legte den dritten Treffer nach. Einem Düsseldorfer Treffer setzte Merlin Spielberg drei weitere Treffer entgegen. Mit 6:1 ging es in die erste Pause.

Im zweiten Drittel ging es genauso weiter. Blitze 7 Treffer, Rams 2 Treffer. 13:3 nach zwei Dritteln. Unsere Blitzchen waren wirklich in Torlaune.

Zum dritten Drittel wurden die Reihen etwas getauscht. Im ersten Block spielten jetzt die „alten Hasen“ Michel Menne, Merlin Spielberg und Tjark Heinemann mit abwechselnd Jette und Alina Spielberg zusammen. Der zweite Block bestand rein aus unerfahrenen Spielern und Spielerinnen. Diese brauchten einen Wechsel zum eingewöhnen, aber dann haben die Kinder Verantwortung übernommen und ein super Spiel gemacht. Mit ein bisschen Glück wäre fast noch ein Tor gefallen. Block eins traf aber noch dreimal und die Rams einmal.

Den 16:4 Sieg konnten unsere Kids in einem tobenden Blitzdom ordentlich feiern. Zum nächsten Spiel geht es wieder auf weite Auswärtsreise. Ende Oktober geht es nach Assenheim (Nähe Frankfurt).

2. Spiel, 2. Sieg! Für die kleinsten Blitze geht es erfolgreich weiter.

Diesmal ging es nach Langenfeld zu den Devils. Die Devils sind einer der größten Skaterhockeyvereine in Deutschland und setzen schon seit Jahren auf den Nachwuchs. Sie haben gleich zwei Bambiniteams. Für die Blitze ging es gegen die zweite Mannschaft.

Zu Beginn des Spiels hatten die Blitze sichtlich Probleme mit der ungewohnt großen Spielfläche. Erst der erfahrene Michel Menne konnte in der 10. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 für etwas Ruhe sorgen. Mit der Drittelsirene konnte Langenfeld allerdings ausgleichen.

Unentschieden, die Kinder freuten sich schon auf das nächste Penaltyschiessen. Das hat in Krefeld wohl Riesenspaß gemacht.

Gut, dass Trainerin Karina Friesen die Kinder von einem möglichen Sieg nach regulärer Spielzeit überzeugen konnte. Mit einem Doppelschlag in der 19. Spielminute konnte Michel Menne ein 3:1 herausschießen.

Im letzten Drittel schlichen sich wieder ein paar Unkonzentriertheiten ein. Diese nutzte Langenfeld zum Anschlusstreffer. Drei Minuten vor Schluss stellte erneut Michel Menne den alten Abstand wieder her, welchen er mit der Schlusssirene sogar noch erhöhen konnte. Über den 5:2 Sieg konnten sich alle Kinder freuen.

Am kommenden Sonntag, 25.09. kommt es endlich zum ersten Heimspiel. Um 10.00 Uhr geht es im Blitzdom gegen die Düsseldorf Rams. Unsere Bambinis freuen sich auf eine volle Halle und ordentlich Unterstützung.